Basische Diät

Wie funktioniert eine basische Diät?

Bei der basischen Ernährung wird der Mensch mit Mineralstoffen versorgt, die der Körper benötigt. Diese sind vor allem basische. Auf diese Weise werden sogenannte saure Stoffwechselrückstände gänzlich ausgegrenzt. Diese würden normalerweise im Körper entstehen. Diese Harmonisierung vom Säure-Basen-Haushalt trägt dazu bei, dass ein gesunder pH-Wert entsteht. In der Folge steigert sich sowohl die Tatkraft als auch die Lebensfreude.

Welche gesunden Lebensmittel dürfen gegessen werden?

Bei der basischen Diät werden Lebensmittel, die Säure bilden, vollständig ausgegrenzt. Dadurch wird eine Übersäuerung im Körper verhindert. Das Ergebnis ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt. Im folgenden wird eine ausführliche Tabelle präsentiert, welche basische und saure Lebensmittel

Tabelle für basische Lebensmittel

Äpfel Kohlrabi Alfalfa-Sprossen   Nektarinen Schwarzkümmel Shiitake
Ananas Kürbisarten Bockhornklee-Sprossen Bockhornklee-Sprossen Oliven (grün, schwarz) Sellerieblätter Steinpilze
Aprikosen Lauch (Porree)   Braunhirse-Sprossen Orangen Thymian Trüffelpilz
Austernpilz Endivien Mangos Mangos Rettich Mandeln Nelken
Avocado Mangold Broccoli-Sprossen   Pampelmusen Vanille  
Bananen Navetten (weisse Rübchen) Dinkelkeimlinge   Papayas Wildpflanzen, Wildkräuter Lattich
Birnen Austernpilz Gerstenkeimlinge   Pfirsiche Ysop Liebstöckel
Bleichsellerie Feldsalat Mirabellen Mirabellen Romanesco Maroni Oregano
Clementinen Champignon   Hirse-Sprossen Pflaumen   Löwenzahn
Erbsen, frisch Kardamom Pfirsiche   Spargel   Rucola (Rauke)
Erdbeeren Pfifferlinge Linsen-Sprossen Linsen-Sprossen Quitten Zuckerhut Majoran
Feigen Basilikum   Mungobohnen-Sprossen Reineclauden   Meerrettich
Fenchel Kerbel Pflaumen   Spitzkohl   Safran
frische Datteln Morchel/Mu-Err-Pilze Leinsamen-Sprossen   Preiselbeeren Zitronenmelisse Lollo-Salate (Biondo/Rosso
Grapefruits Bataviasalat   Erdmandeln Stachelbeeren Radieschen-Sprossen Melde
Heidelbeeren Bohnenkraut Mandelmus   Sternfrüchte Rettich-Sprossen Melisse
Himbeeren Borretsch   Lupineneiweiss-Tabletten Wassermelonen Roggenkeimlinge Muskatnuss
Karotten Kreuzkümmel     Wirsing    
Kartoffeln Kümmel     Steinpilze    
Knoblauch Kurkuma (Gelbwurz)     Zucchini    
  Lattich     Zwiebeln    
  Liebstöckel          
  Löwenzahn          
  Lollo-Salate (Biondo/Rosso)          

Welche Lebensmittel sollten gemieden werden?

Gemieden werden sollten Essig, Getreideprodukte, glutenhaltige Produkte, Ketschup, Senf, Speiseeis, alles mit Süßungsmittel, brauner Zucker, Alkohol, Kaffee, Milch oder Tee…

Wenn Lebensmittel Säure bilden, dann muss das nicht unbedingt schlecht sein. Beispielsweise gibt es Hülsenfrüchte oder auch Nüsse, die sehr gesund sind. Dabei wird grundsätzlich unterschieden zwischen den guten Säurebildern und den schlechten Säurebildern.

Gute Säurebilder sollten eingenommen werden und mit basischer Ernährung kombiniert werden. Die schlechten dagegen sollten nur in Ausnahmefällen verspeist werden. Lebensmittel, die Säure bilden sind also nicht unbedingt schädlich, solange sie zu den Guten gehören. Welche das sind, das kannst du in der folgenden Auflistung erfahren:

  • Hirse
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Mais
  • Getreideprodukte
  • Tierische Produkte aus biologischer Herkunft
  • Tofu
  • Ölsalat
  • Grüner Tee
  • Fisch
  • Milchprodukte (biologischer Herkunft)
  • Fleischbrühe
{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}